Wie man ein paar Zeilen mit Kommentaren kommentiert

Lesezeit: 4 Minuten

Benutzer-Avatar
pvinis

Ich habe so ein Programm

int main(){ 

    char c;
    int i; /* counter */
    double d;

    return 0;
}

Wenn ich char, int und double auskommentieren und nur unkommentiert zurückgeben möchte, kann ich das tun? der Kommentar, der bereits da ist, stoppt den Kommentar. Gibt es eine einfache/schnelle Möglichkeit, das auszukommentieren?

  • Im Allgemeinen würde ich verwenden // für einzeilige Kommentare am Ende der Zeile. So wäre es // counter und Sie könnten den Block leicht einwickeln /*...*/

    – Felix Klinge

    15. Oktober 2010 um 9:53 Uhr

Benutzer-Avatar
Steve Townsend

int main(){ 
#if 0
    char c;
    int i; /* counter */
    double d;
#endif
    return 0;
}

Nicht unbedingt ein Kommentar, aber der Effekt ist das, was Sie wollen, und es ist einfach, ihn rückgängig zu machen.

Dies lässt sich auch gut auf größere Codeblöcke skalieren, insbesondere wenn Sie einen Editor haben, der den Anfang und das Ende von anpassen kann #if..#endif.

  • +1 … und die “Präprozessorkommentare” (im Gegensatz zu /* ... */) Nest

    – pmg

    15. Oktober 2010 um 9:58 Uhr


  • #IF FALSE ist auch eine Option und expliziter

    – Merlyn Morgan-Graham

    15. Oktober 2010 um 11:18 Uhr

  • …Außer dass FALSE gehört nicht zu den standardmäßig vordefinierten Makros und führt unter bestimmten Bedingungen zu einer Warnung einiger Compiler (z. B. -Wundef in Kraft unter gcc).

    – Blrfl

    15. Oktober 2010 um 11:43 Uhr

  • Schlau, aber ich hoffe, die Leute benutzen das nur, um schnell etwas zu debuggen und es dann rückgängig zu machen. Ich würde es hassen, Code wie diesen zu scannen.

    – Webbiedave

    15. Oktober 2010 um 14:54 Uhr

  • @Meryln: Es sei denn, jemand hat dies #DEFINE FALSE TRUE getan

    – Jeffrey Greenham

    29. März 2011 um 23:16 Uhr

int main(){ 

/*
    char c;
    int i; // counter
    double d;
*/
    return 0;
}

  • @ Steves Antwort ist ziemlich schlau, aber ich finde, dass dies die häufigste ist und Ihren Entwicklungsmanager am wenigsten Fragen stellt 🙂

    – Kenny Cason

    15. Oktober 2010 um 10:31 Uhr

  • Ich möchte die Kommentare nicht von /**/ in // ändern, da ich Linux-Kernel-Sachen schreibe.

    – pvinis

    15. Oktober 2010 um 11:37 Uhr

  • @KennyCason #if 0 ist weit verbreitet und weithin bekannt und hat den zusätzlichen Vorteil, dass es sowohl in C als auch in C++ funktioniert.

    – Benutzer229044

    15. Oktober 2010 um 14:07 Uhr

  • @meagar Gut zu wissen, werde ich mir notieren. Ich hatte es nur noch nie benutzt gesehen 🙂

    – Kenny Cason

    15. Oktober 2010 um 14:11 Uhr

  • @KennyCason, Sie werden es normalerweise nicht in überprüftem und veröffentlichtem Code sehen, da es eine schlechte Praxis ist, verwaiste Codeblöcke herumliegen zu lassen. Aber es ist eine gängige Technik beim Codieren und so.

    – RBerteig

    16. Oktober 2010 um 21:59 Uhr

Wenn Ihr Compiler die // Notation für Kommentare (kein Standard in C, aber ziemlich häufig unterstützt), verwenden Sie einen Editor, der einen ganzen Block von Zeilen damit umschalten kann.

  • // Kommentare sind in Standard-C99-Compilern verfügbar 🙂

    – pmg

    15. Oktober 2010 um 9:54 Uhr

  • Tatsächlich hängt es davon ab, welche Variante von C verwendet wird 😉

    – Bruno

    15. Oktober 2010 um 9:56 Uhr

Im C99

int main(){ 

//    char c;
//    int i; /* counter */
//    double d;

    return 0;
}

Ich bin parteiisch für:

int main(){ 

#ifdef USE_DISABLED_CODE
    char c;
    int i; /* counter */
    double d;
#endif

    return 0;
}

Verwenden Sie einen knappen Namen wie „CODE_REMOVED_FOR_TESTING_PURPOSES“ oder „REMOVED_FROM_E3_BUILD“ und definieren Sie ihn nicht, und Sie hinterlassen sich selbst einen knappen Kommentar darüber, warum der Code deaktiviert ist (der angezeigt wird, wenn Sie in allen Dateien nach # suchen ifdef).

  • Ich habe kürzlich (2010) #ifdef POST_JUNE_DEVELOPMENT-Blöcke aus etwa 30 Dateien entfernt. Niemand ist jetzt sicher, welches Jahr diskutiert wurde (wahrscheinlich um 1994, aber es könnte älter gewesen sein; wir haben CM-Systeme um diese Zeit geändert, also geht die ältere Geschichte verloren), geschweige denn, was die geplante „Entwicklung nach Juni“ war werde sein. Sie sollten die Bedeutung des Defines wahrscheinlich an mindestens einer Stelle dokumentieren.

    – Jonathan Leffler

    15. Oktober 2010 um 19:12 Uhr

  • Ich verwende dies beim Abwägen von Ansätzen. Ich versuche, einen Ausdruck zu verwenden, der beschreibt, was der Block ist gemeint eher als etwas ganz so vage wie POST_JUNE_DEVELOPMENT. Ich weiß, dass ich diesen Code ein paar Jahre später wiedersehen werde und mich fragen werde, wer June war, welchen Posten sie bekleidete oder warum sich durch ihren Abgang etwas entwickeln konnte. 😉

    – RBerteig

    16. Oktober 2010 um 22:04 Uhr

Benutzer-Avatar
Gemeinschaft

Es gibt viele Editoren / IDEs, die das Kommentieren/Entkommentieren mit Hotkeys unterstützen. Dies ist eine sehr nützliche Funktion. In Kate/KDevelop ist der Hotkey Strg+D.

Dies wird auch (zusammen mit anderen IDEs, die diese Funktion unterstützen) in DIESER Frage beschrieben.

  • Ich habe kürzlich (2010) #ifdef POST_JUNE_DEVELOPMENT-Blöcke aus etwa 30 Dateien entfernt. Niemand ist jetzt sicher, welches Jahr diskutiert wurde (wahrscheinlich um 1994, aber es könnte älter gewesen sein; wir haben CM-Systeme um diese Zeit geändert, also geht die ältere Geschichte verloren), geschweige denn, was die geplante „Entwicklung nach Juni“ war werde sein. Sie sollten die Bedeutung des Defines wahrscheinlich an mindestens einer Stelle dokumentieren.

    – Jonathan Leffler

    15. Oktober 2010 um 19:12 Uhr

  • Ich verwende dies beim Abwägen von Ansätzen. Ich versuche, einen Ausdruck zu verwenden, der beschreibt, was der Block ist gemeint eher als etwas ganz so vage wie POST_JUNE_DEVELOPMENT. Ich weiß, dass ich diesen Code ein paar Jahre später wiedersehen werde und mich fragen werde, wer June war, welchen Posten sie bekleidete oder warum sich durch ihren Abgang etwas entwickeln konnte. 😉

    – RBerteig

    16. Oktober 2010 um 22:04 Uhr

1354990cookie-checkWie man ein paar Zeilen mit Kommentaren kommentiert

This website is using cookies to improve the user-friendliness. You agree by using the website further.

Privacy policy